Abschied vom “Fred Feuerstein Truck”

Fred Feuerstein verabschiedet sich

Nach mehr als einem Jahrzehnt unermüdlichen Einsatzes für HIV- infizierte und Aids-kranke Kinder der Uniklinik Frankfurt hat Bernhard Schmitt mit seinen Helfer das Kutschieren mit dem Fred Feuerstein Truck eingestellt.

Viele Jahre war er beim Dallesfest, dem Münsterer Weihnachtsmarkt, der Münsterer Kerb und vielen anderen Veranstaltungen nicht wegzudenken.

Viele Fahrgäste sind von ihm durch Münster Kutschiert worden, haben altes wiederentdeckt und neues gesehen.

Seine Fahrgäste, die Kinder und die Verantwortlichen aus der Uniklinik Frankfurt werden ihn vermissen. Am 20. Februar 2015 schenkte der Vereinsvorstand ihm zum Abschied bei der Jahreshauptversammlung ein selbstgebasteltes Modell des Trucks.

Der Fred- Feuerstein-Truck mit dem Kutscher Bernhard Schmitt und seinen Helfern fuhr seit 1998 für HIV- infizierte und Aids-kranke Kinder der Uniklinik Frankfurt. Er konnte mit dem Erlös von über € 10.000,– allein zwischen 1998 und 2008 den Kindern den Aufenthalt in der Klinik etwas erleichtern.

Gepäckwagen wurden zu einem Truck umgebaut. Ein großherziger Maler hat dann die Wagen bunt lackiert, bei einer Markisenfirma konnten preisgünstig die Verdecke erstanden werden. Ortsansässige Firmen unterstützen durch Werbung auf den Wagen die Aktion.

Der Fred-Feuerstein-Truck fuhr auf Ortsfesten, Weihnachtsmärkten, Karnevalsumzügen und bei besonderen Anlässen, zu denen er sich gerne mieten ließ (z.B. Hessischer Familientag 2007 in Eschborn). Für eine Spende von € 1,– konnten Jung und Alt sich an einer Rundfahrt erfreuen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .